deutsch fahne_germ_austr   english fahne_usa_eng   français fahne_france

 Follow Us on Facebook Follow Us on Twitter Follow Us on Flickr Follow Us on YouTube

 Film von Yoav Shamir

 Home  Der Film  Synopsis  Trailer  Regisseur  Produzent  Pressestimmen  Presseservice  Credits  Kontakt
 

Karoline Leth

Karoline Leth wurde im März 2006 Produzentin bei Tju-Bang Film. Im März 2007 wurde sie  Geschäftsführerin des Unternehmens. Tju-Bang Film produzierte u.a. THE MONASTeRY (Herr Vig und die Nonne), Regie: Pernille Rose Grønkjær, MECHANICAL LOVE Regie: Phie Ambo und YOUNG MAN FALLING (Jugendlicher Absturz), Regie: Martin de Thurah.
 
2008 änderte Tju-Bang Film seinen Namen in SF FILM PRODUCTION, da die Svenska Filindustri (der grösste Scandinavische Produzent) 2005 Tju-Bang Film übernahm und dadurch der finanziell starke Partner in diesem Unternehmen ist. SF FILM PRODUCTION ist der Dänische Produktionsarm
der Schwedischen Film Industrie. Das Ziel von SF FILM PRODUCTION ist es, Dokumentar-und Spielfilme von hohem künstlerischem Wert zu produzieren. 2008 veröffentlichte Leth DANISH DYNAMITE, einen Dokumentarfilm unter der Regie von Mads Kamp Thulstrup und Carsten Søsted über das Dänische Fußballnationalteam. Gleichzeitig koproduzierte sie ARN I und ARN II – zwei Spielfilme unter der Regie des Dänen Peter Flinth nach den Romanen von Jan Guillou. 2007 produzierte sie  die Dokumentationen CLARITY unter der Regie von Ole Bendtzen, THE FACE OF PASSION unter der Regie von Judith Lansade und THE CLASS unter der Regie von Ida Marie Darger.
 
Zwischen Februar 2004 und Februar 2006 war Karoline Leth Geschäftsführerin und Produzentin bei Zentropa Real – der Dokumentarabteilung von Zentropa. Sie produzierte 6 Filme nach dem Konzept von Lars von Triers, genannt DOGUMENTARY- weitere waren RAW YOUTH unter der Regie von Margreth Olin und GET A LIFE von Michael Klint. Karoline Leth produzierte auch THE WEEDS OF LUSAKA unter der Regie von Henrik Grunnet. Im Herbst 2005 brachte Leth GUERRILLA GIRL unter der Regie von Frank Piasecki Poulsen bei den IDFA (Internationale Filmfestspiele Amsterdam) heraus. Dieser Film wurde seither bei Dokumentarfilmfestspielen auf der ganzen Welt gezeigt –  die letzte Station waren die Silver Docs Festspiele in den USA.
 
Seit 2002 ist Leth für den Vertrieb der ausländischen Verkäufe des Regisseurs Jørgen Leth's verantwortlich. 
 
Zwischen 1999 und 2004 war Karoline Leth Produzentin, Lehrerin und Koordinatorin an der 'National Film School of Denmark', Abteilung Dokumentarfilm, wo sie u.a. 25 Dokumentarfilme aus der Dritten Welt in Kooperation mit dem königlich Dänischen Außenministerium / Danida finanzierte und produzierte. Darunter GROWING UP IN A DAY unter der Regie von Phie Ambo, der 2003 bei den IDFA ausgezeichnet wurde. Während dieser Zeit produzierte Leth auch 18 Dokumentarfilme als Abschlussarbeiten an der Filmschule.
 
Karoline Leth ist auch eine sehr gute Jazzsängerin und Musiklehrerin und arbeitet auch an der Entwicklung von Theaterkonzepten.

zurück


In Yad Vashem

Waxman in Auschwitz

Defamation 19x10 300pdi

sponsor

IMPRESSUM

Webdesign: A-ZYSTEMS